Rezension

Liebe und Neid Im Visier der Shinto – Götter

Genre: Liebesroman/  Paranormal Romance

Seiten: 350

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Die 20-jährige Mei hat die Strapazen rund um den Yushima-Schrein in Tōkyō überstanden. Zurück in Kyōto kommen sie und der gutaussehende Tián sich näher als je zuvor. Doch plötzlich greift sie der mächtige Windgott Fūjin an. Er hat es auf Tián abgesehen. Automatisch gerät auch Mei in sein Visier. Was will der Windgott nur von ihm?
Bald wird klar: Tián war nicht ganz ehrlich zu Mei. Sie ahnt Schreckliches. Und doch lauert hinter seiner verführerischen Fassade ein größeres Geheimnis, als sie sich vorstellen kann

Meine Meinung:

Geschichte:

Ich war von Anfang an wieder voll drin in der Geschichte. Bei Band 1 hatte ich ja zugegeben ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen. Es lag wohl hauptsächlich an den vielen Japanischen Worten und das ich die Namen der Charakter nicht zuordnen konnte. Diese Probleme hatte ich dieses Mal nicht. Es war durchweg spannend und die Geschichte hielt ein paar Überraschungen bereit. Ich musste auch öfters mal lachen, besonders über den Spruch: „ Ich habe lieber Knödel als Blumen“. Der Satz ist witzig und liebevoll zugleich und es gibt noch viel mehr so tolle Sprüche in diesem Buch. Ich freue mich schon sehr auf Band 3.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Es ist einfach unglaublich wie gut diese Charaktere beschrieben sind, ich konnte sie mir wirklich sehr sehr gut vorstellen. Ich hatte nur ein paar Probleme mit den Namen von Mei´s Freundinnen. Aber mal im Ernst, bei welchem Buch habe ich diese Schwierigkeiten nicht?

Hier gibt es ganze 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Gänsehautmomente:

Hier hatte ich überwiegend liebevolle Gänsehaut. Wie das Liebespaar miteinander umgeht ist wirklich rührend.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover von Band 1 habe ich ja schon sehr hübsch gefunden, also finde ich das Cover von Band 2 auch sehr hübsch. Vielleicht sogar noch hübscher als das von Band 1 aber auch nur wegen der Farbe.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Eine tolle und spannende Fortsetzung. Ich finde, es ist mal was ganz anderes und es macht Spaß, auch was über die Japanische Kultur zu erfahren. Ich weiß jetzt schon, dass Band 3 das noch übertreffen wird.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

img_20160923_075711

Advertisements