Rezension

Dryadenzauber

Genre: Fantasy

Seiten: 444

Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

Klappentext:

Der Pulsschlag der bekannten Welt ist untrennbar verknüpft mit dem magischen Pendel Tallyns. Alle 250 Jahre streiten Gut und Böse um die Herrschaft über das Artefakt, denn wer das Pendel hütet, hält die Zukunft der Welten in seinen Händen. Seit dem Ende des finsteren Mittelalters ist das Pendel wieder in der Obhut des Guten, doch die Zeit der alten Hüterin ist abgelaufen.

Aus allen Teilen der Welt kommen Anwärterinnen zusammen, um sich der schwierigen Auswahl für die neue Hüterin zu unterziehen. Denn einzig die Beste darf ihre Nachfolge antreten. Schließlich steht nur noch Julie zwischen dem unsagbar Bösen und der Zukunft der Welt. Der Feind scheint übermächtig, aber der Elf Daan und der faszinierende Mathys stehen Julie zur Seite und in ihrem Blut schlummern geheime Kräfte, die auf die Macht eines uralten Volkes zurückgehen: Der Dryaden…

Meine Meinung:

Geschichte:

Die Geschichte hat mich positiv überrascht. Eigentlich habe ich auch gar nicht so viel erwartet. Es war durchgehend spannend und ich bin flott vorangekommen. Ich war von Anfang an in der Geschichte drin. Es geht vordergründig um Julie, ein sehr nettes Mädchen, das in eine andere Welt geholt wird. Dort muss sie sich gegen viele Mitstreiterinnen behaupten, denn am Ende kann nur eine die neue Hüterin des Pendels werden. Natürlich gibt es viele böse Gegenspieler und manchmal ist die Geschichte sehr vorhersehbar. Dennoch wird man gelegentlich mit ein paar unerwarteten Wendungen überrascht.

Hier gibt es 4 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren sehr schön ausgearbeitet und waren allesamt sehr vielseitig. Man muss allerdings sagen, dass Julie und ihre Gegenspielerin Swantje ein wenig Klischeebehaftet sind, was Gut und Böse anbelangt. Mir machte das herzlich wenig aus.

Hier gibt es ganze 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Gänsehautmomente:

Ein bisschen Gänsehaut hier und da. Ein wenig Überraschungseffekt und eine große Portion Spannung.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover finde ich jetzt nicht so gut gelungen und finde auch, dass es nicht so gut zum Inhalt gepasst hat. Also ein Blickfang sieht anders aus.

Hier gibt es 0 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Für Fantasy – Fans und Liebhaber von Jugendbüchern, ein absolutes Must-Read. Ich freue mich schon auf die 3 anderen Bände.

Insgesamt gibt es: 8 von 10 Buchplaudis

51wzrcko9-l

 

Advertisements