Rezension

Kernstaub Über den Staub an Schmetterlingsflügeln

Genre: Dystopie/ Fantasy/ Science Fiction

Seiten: 974

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

„Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten.“

Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen.

Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewischt der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten.

Und über allem steht die Frage:

Wenn die ganze Welt dich hasst,

würdest du dich trotzdem für sie opfern?

Meine Meinung:

Geschichte:

Noch bevor ich das Buch aufgeschlagen habe, hatte ich eine mega Gänsehaut und war total aufgeregt. Von der ersten Seite an war ich gefangen in der Geschichte, die gleichzeitig so fremd und doch so vertraut war. Ich glaube nicht, dass ich- außer Harry Potter- schon mal so etwas episches gelesen habe. Es war spannend, emotional und tiefschürfend. Ein absolutes Lesehighlight und ein Must-Read vom allerfeinsten. Das Buch hat mich zwischendurch so nachdenklich gemacht, dass ich es erstmal beiseitelegen musste und meinen Gedanken über die Welt und die Menschheit nachgehen musste.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren aller sehr außergewöhnlich und trotz der ungewöhnlichen Namen bin ich nicht aus dem Lesefluss gekommen. Mara die Hauptprotagonistin hat eine unglaubliche Wandlung durchgemacht. Am Anfang war sie noch sehr ängstlich und kindlich und zum Schluss so erwachsen und stark. Juan konnte ich von Anfang an nicht leiden und das hat sich auch im Laufe der Geschichte nicht besonders geändert.

Hier gibt es ganze 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Gänsehautmomente:

Aber Hallo! Emotionen und Gänsehaut im Überfluss. Wer das Gefühl von sich ausstellenden Armhäärchen nicht mag sollte die Finger von diesem außergewöhnlichem Werk lassen. Mich hat es einfach geflasht und ein Gefühlschaos der Extraklasse hervorgebracht.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Hach jaaaa. So ein schönes Buch. Innen wie außen, so macht das Lesen gleich doppelt so viel Spaß.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Ich möchte diesem Buch unbedingt eine Hedwig geben, einfach, weil es mich so mega beeindruckt hat. Ich finde, es gibt selten ein Buch, das so komplex wie einfach ist und einen so nachdenklich machen kann.

Fazit:

Lasst euch nicht von dem Umfang des Buches abschrecken. Es ist viel und es ist lang aber es lohnt sich. Man hat ein unglaubliches Abenteuer vor sich in einer Welt die man so nicht kennt.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis und eine Hedwig

img_20161116_153638

Advertisements