51d2p89wc5l

Im Kreis der Sieben: Welten:

Teil 2 der spannenden Fantasy-Trilogie: Lara und Timo sind aus dem Totenreich zurückgekehrt, aber ihre besten Freunde sind verschwunden. Und nicht nur das gibt Rätsel auf. Seit dem Tag ihrer Rückkehr kann auf der Erde niemand mehr sterben. Lara glaubt, dass ihr Verschwinden etwas damit zu tun hat. Bei dem Versuch, den Kreislauf von Leben und Tod wieder herzustellen, beginnt eine atemberaubende Reise durch andere Welten, die Laras Gefühle auf eine harte Probe stellt…

Hier geht’s zur Rezension (Ich musste es einfach noch schnell lesen, es ist so eine tolle Rehe):

https://rickysbuchgeplauder.wordpress.com/2016/12/29/burger-christin-im-kreis-der-sieben-welten/

 

weitere-bucher-von-1

Die Listenluder:

Ein Serienroman in zwölf Folgen.

Folge 1: Eine Sommernacht im Jahr 1993. Die drei Freundinnen Kate, Dani und Lu sind hackedicht, haben die Nase gestrichen voll und ein großes gemeinsames Ziel: Niemals wollen sie so werden wie ihre Eltern.

Um das zu verhindern erstellen sie eine Liste mit Wünschen und schwören sich, jeden einzelnen davon zu erfüllen.

20 Jahre sind seit dieser Nacht vergangen. Die drei Freundinnen müssen der Realität ins Auge blicken: Kate leidet als Kolumnistin unter ihrer Schreibblockade und als Single sucht sie panisch nach Mr. Right. Lu wird mit Karacho aus ihrem Esoterik-Universum gerissen, als ihr Ehemann sich plötzlich anderweitig orientiert. Und Dani kämpft als alleinerziehende Mutter nicht nur gegen das Übergewicht ihrer Kinder, sondern auch gegen eine tödliche Diagnose. Alle drei sind auf dem Höhepunkt ihrer Frustration angekommen. Da fällt ihnen ihre Liste wieder ein, die seit 20 Jahren darauf wartet, endlich abgearbeitet zu werden. Aber was passiert, wenn drei Frauen mit Mitte 30 versuchen die verrückten Träume ihrer Jugend zu verwirklichen?

Die Listenluder – Eine Serie über drei Frauen, die ihre Erwachsenenprobleme mit Mädchenträumen bekämpfen.

 

weitere-bilder-von-2

Zwei Herzen und ein Weihnachtswunder:

Der Duft von Spekulatius und Glühwein liegt in der Luft. Aus allen Fenstern funkelt stimmungsvolle Festbeleuchtung. Kinder drücken sich an hübsch geschmückten Schaufenstern ihre Nasen platt. Es ist Weihnachten – für Nika die schönste Zeit des Jahres.

Hektische Menschen, Geschenkestress, überfüllte Geschäfte und Innenstädte. Es ist Weihnachten – für Lukas die schlimmste Zeit des Jahres.

Durch einen verrückten Zufall und einen noch verrückteren Plan landen beide erst in einem geklauten Porsche und müssen von nun an die Adventszeit zusammen verbringen. Kein Wunder, dass sich der der Weihnachtsmuffel und die Weihnachtsliebhaberin kräftig auf die Nerven gehen. Vor allem Nika leidet darunter, dass ihr die Vorfreude aufs Fest von Lukas verdorben wird. Oder erwartet die beiden doch noch ein kleines Weihnachtswunder?

 

Taube und Schnabi:

Taube verdankt ihrem Spitznamen der Tatsache, dass sie ihrer Mutter selten zuhört. Viel lieber macht sie sich Gedanken um die Welt um sich herum. Zum Beispiel, warum manche Äpfel genau gleich aussehen und die Bioäpfel auf dem Markt nicht.
Da begegnet ihr ein kleines Wesen mit einem riesigen Schnabel und dem dazu passenden Namen Schnabi. Schnabi zeigt Taube die Welt auf seine Weise und entführt sie in auf den Meeresgrund, in die Wolken und sogar ins All!
Am Ende erkennt Taube, dass auf unserer Welt überhaupt nichts gleich, sondern alles und jeder anders ist und damit etwas Besonderes.

Advertisements