wp-1484486982492.jpeg

Rezension

Weltasche- Über das Gift an Quallenmembranen

Genre: Dystopie/ Science-Fiction

Seiten: 754

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Die Erde 2639. Auf der Suche nach ihrer Qualle durchquert Mara gefallene Kontinente und tote Städte.

Gemeinsam mit der Welt ist sie an ihre Grenzen geraten. Doch während sie noch um ihren Begleiter trauert, droht ihr und dem System bereits eine weitere Gefahr: Ihre Anwesenheit hat einen alten Gott geweckt, der das Gleichgewicht der Dimensionen aus den Fugen treibt.

Gebrochen vom Geist der Zeit, versucht die junge Frau, eine Welt zu retten, die ihr Recht auf Rettung schon vor Langem verspielt hat. Eine Welt, die schon immer ihren Tod wollte.

Wird ihr es gelingen? Oder wird sie Zweiteilung des Universums am Ende auch sie zerbrechen?

Meine Meinung:

Geschichte:

Hach, was habe ich mich gefreut, den zweiten Band schon diesen Monat lesen zu können und ich wurde nicht enttäusch. Der Schreibstil war genauso poetisch wie in Kernstaub. Die Geschichte war auch wieder total spannend. Diesmal gibt es noch einen zweiten Zeitstrang der nebenher läuft und anfangs war ich ein wenig verwirrt und wusste nicht wie ich es nehmen soll, am Ende wurde es dann aufgeklärt, zumindest teilweise. Diese Tatsache macht mich natürlich mega neugierig auf den nächsten Teil der Reihe.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Es sind wieder alle altbekannten Charaktere dabei aber auch neue Charaktere gibt es. Einmal Leo, die sehr Naturverbunden ist und sich mental mit den Bäumen Unterhalten kann. Dann Liesa, die sehr geheimnisvoll ist, ihre Entwicklung in der Geschichte ist beeindruckend. Ich finde die Ausarbeitung der Protagonisten echt erstaunlich. Sie sind alle so einzigartig und toll ausgearbeitet.

Hier gibt es ganze 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Ich war von Beginn an wieder total gefesselt. Die Geschichte ist einfach sehr spannend und emotional. Es steckt sehr viel liebe in diesem Buch, nicht nur von der Geschichte her auch zwischen den Charakteren und das merkt man als Leser sofort.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Obwohl ein echter Mensch auf dem Cover ist, hat mich das Cover total überzeugt. Ich liebe die Farben und den Bezug zu dem Titel. Auch innen ist es wieder wunderschön gestaltet. Hier wird mit viel Liebe zum Detail gearbeitet.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Alles in allem ein gelungener zweiter Teil. Ich kann den nächsten Band kaum abwarten und will mehr von dieser Autorin lesen.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

„Wenn Realität auf Magie trifft und alle es Wunder nennen.“

(Weltasche, Seite 181)

Advertisements