img_20170201_200658

 

Thema: Ehrgeiz und Zielstrebigkeit bis zum Wahnsinn?!

 

Wie ihr in meiner Monatsübersicht vom Januar sehen konntet, habe ich Sage und Schreibe 18 Bücher geschafft. Mein bisheriger Rekord lag bei 15 Büchern und ich dachte nie, dass ich diesen mal brechen könnte.

Ich war schon immer ein schnell- und Vielleser und das wird sich wohl auch nicht ändern. Aber was ich im Januar geschafft habe ist sowohl ziemlich cool als auch ziemlich schlecht.

Anfang Januar habe ich mir spaßeshalber das Ziel gesetzt die 15 zu knacken und den Rekord auf 16 zu setzen. Es lief alles ganz gut und dann hatte ich auch noch Urlaub und da ging es dann so richtig ab. Zack zack ein Buch nach dem Anderen. Das Ziel kam in Sicht und ich legte noch einen Zahn zu. Letztendlich habe ich den Rekord geknackt und fast die Lust am Lesen verloren. Zudem habe ich meine ganzen Beiträge und meine geliebte Seite vernachlässigt.

So zielstrebig und ehrgeizig wie ich bin, musste ich es schaffen und muss sagen: Nie wieder! Das ist ja genauso wie bei meinem Buchkaufverbot, seit der FBM habe ich mir kein Buch mehr gekauft und dann kommen natürlich die coolsten Angebote. Ständig meint einer: „Kauf dir doch ein Buch oder zwei“, ich will das aber nicht.

Mein absolutes Maximum ist 15, weil ich das schaffen kann ohne mir selbst Druck zu machen. Lesen ist mein Hobby und das soll es auch bleiben. Ich messe mich auch gerne, an mir und auch an anderen aber nicht mehr auf diese Weise.

Vom 31.01 bis zum 05.02 habe ich nichts mehr gelesen, weil ich einiges an Beiträgen und Rezensionen nachzuholen habe. Das hätte so nicht sein müssen.

Wie handhabt ihr das so mit dem Lesen? Lest ihr einfach so wie ihr lustig seid oder macht ihr euch auch „To-Read-Listen“? Was ist euer Rekord?

Advertisements