fangirl-auf-umwegen-13

 

Rezension

Fangirl auf Umwegen

Genre: Jugendbuch

Seiten: 236

Verlag: Impress

Klappentext:

**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

Meine Meinung:

Geschichte:

Innerhalb von ein paar Minuten war ich in der Geschichte gefangen. Es geht immerhin um Harry Potter und jemanden der es genauso liebt wie ich. Man begleitet Luna auf ihrer unglaublichen Reise nach Orlando, wo sie auf bestem Wege ist ein Internetstar zu werden. Die Geschichte ist lustig und echt interessant. Es wird alles echt gut beschrieben, ich hatte das Gefühl mit Luna gemeinsam den Park zu erkunden. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die sich nebenbei immer mehr entwickelt.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

In Luna konnte ich mich sehr gut einfühlen. Sie ist eine Kämpferin, die nichts geschenkt bekommen will und sich alles ehrlich erarbeitet. Sie ist der Ultimative Harry Potter Fan. Ich mochte sie von Anfang an. Leo, einer ihrer Gegenspieler, ist mir ein bisschen zu verkorkst. Ich finde durch seine Aktionen kommt er deutlich jünger rüber als er wirklich ist. Auch gegenüber Luna verhält er sich manchmal so unlogisch, dass ich ihn am liebsten geschüttelt hätte. Ich finde solche Ecken und Kanten machen die Charaktere aus aber bei Leo war es zu viel des Guten.

Hier gibt es ganze 1 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Ich habe mit Luna so mitgefiebert und mitgefühlt. Egal welche Emotionen sie gezeigt hat, ich hab sie ihr abgekauft. Es war manchmal so traurig und so toll wie sie sich für Kleinigkeiten eingesetzt hat. Spannung und Emotion perfekt kombiniert!

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover finde ich sehr schön. Ich denke, dass es nicht nur Jugendliche anspricht sondern auch junge Erwachsene. Die Kapitelgestaltung finde ich auch sehr gelungen.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Dieses Ebook habe ich sehr impulsiv gekauft. Harry Potter? Muss ich haben! Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht. Ich kann es allen Harry Potter Fans und auch Freunden von Jugendbüchern sehr ans Herz legen.

Insgesamt gibt es: 9 von 10 Buchplaudis

„Es gab keine Magie. Aber doch gab es da etwas, dass sich Liebe nennt und das uns Menschen miteinander verbindet. Und das war fast noch besser.“

Advertisements