5. Immer ärger mit Vampiren

 

Rezension

Immer Ärger mit Vampiren

Genre: Liebesroman/ Fantasy

Seiten: 359

Verlag: LYX Egmont

Klappentext:

Bastien Argeneau ist ein Workaholic und ewiger Junggeselle. Als sein Bruder Lucern und dessen Verlobte Kate Leever heiraten wollten, bittet Kate ihn, für die Dauer der Hochzeitsfeierlichkeiten ihre Cousine Terri zu beherbergen. Doch damit bringt sie den Eigenbrötler Bastien in arge Bedrängnis. Denn wie soll er vor Kates Cousine verbergen, dass er in Wahrheit ein Vampir ist? Und wie soll er sich der unwiderstehlichen Anziehungskraft erwehren, die die hübsche Terri auf ihn ausübt?

Meine Meinung:

Geschichte:

Dies ist Band 4. Ich finde diese Reihe ohnehin schon echt klasse aber dieser Band war bisher der Beste. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Eine typische Liebesgeschichte mit untypischen Charakteren.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Dieses Mal geht es um Bastien und Terri. Terri ist echt mein Lieblingscharakter geworden. Sie ist nicht so hysterisch wie die anderen weiblichen Charaktere die wir bisher hatten. Terri ist cool und schlagfertig. Sie verhält sich rational und nachvollziehbar. Bastien finde ich auch echt super, er kümmert sich um alles und jeden. Am lustigsten habe ich jedoch CK gefunden, er ist echt ein totaler Pechvogel.

Hier gibt es ganze 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Ich habe echt oft lachen müssen. Mir hat es sehr gefallen wie sich die Spannung der Geschichte aufgebaut hat.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Die Cover der Reihe konnten mich alle begeistern, genauso wie dieses auch. Sie sind farblich super abgestimmt.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Die beste Vampirreihe die es gibt. Sie ist romantisch, lustig und anders.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

„So hatte er sich auch gefühlt: kalt und innerlich verängstigt und allein. Es war, als wäre mit ihr alles Glück aus seinem Leben verschwunden.“

Advertisements