9. Vampire tragen keine Karos

 

Rezension

Vampire tragen keine Karos

Genre: Liebesroman

Seiten: 412 Seiten

Verlag: Mira

Klappentext:

Drei untrügliche Hinweise, dass dein neuer Mann anders ist:

  • Er schläft den ganzen Tag- ist dafür nachts aber ganz besonders aktiv.
  • Er wird angefallen von Schwert- schwingenden Schurken und behauptet, allein klarzukommen.
  • Er scheint einfach nicht älter zu werden.

Heather Westfield führt ein beschauliches Leben. Bis sie einem gut aussehenden, ziemlich mysteriösen Fremden hilft. Etwas stimmt nicht mit Jean-Luc, aber trotzdem hat sie noch nie einen so charmanten, so attraktiven… so wunderbaren Mann getroffen. Wäre ihnen jetzt kein blutdurstiger Bösewicht auf den Fersen, sie können glücklich sein bis an ihr Lebensende.

Meine Meinung:

Geschichte:

Dies ist Band 4. Für mich ist das der beste Teil der Reihe, bis jetzt. Der Schreibstil ist sehr humorvoll und flüssig. Dieses Mal hatte ich das Gefühl, dass es nicht ganz so schmalzig geschrieben war wie die anderen Teile. Durch das das es mal nicht so war, dass die weibliche Hauptprotagonistin den Vampir unbedingt töten muss, war es leichter zu lesen. Die Geschichte hatte einen leichten Einschlag in das Genre Krimi.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Heather, die Weibliche Hauptprotagonistin ist echt interessant. Sie ist schlagfertig und weiß genau was sie will. Jean- Luc ist ein sehr alter Vampir mit einer Menge Charme und Humor. Mir gefällt auch der Werdegang von Ian, er bringt die Geschichte im Hintergrund voran.

Hier gibt es ganze 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Es war echt spannend und hatte viel Gefühl. Man hat mit den Charakteren mitgefühlt und ich musste oft Lachen.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover finde ich wieder ganz schrecklich. Man könnte so viel mehr daraus machen.

Hier gibt es 0 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Der bisher beste Teil der Reihe. Wenn es so weitergeht kann ich auch über die grausigen Cover hinwegsehen. Die Charaktere wachsen mir mehr und mehr ans Herz.

Insgesamt gibt es: 9 von 10 Buchplaudis

„Hier gebären Ideen die wunderschönsten Dinge“

Advertisements