2. Mondprinzessin

 

Rezension

Mondprinzessin

Genre: Fantasy

Seiten: 251

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war.

Dunkle Schatten jagen sie- die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin- kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Meine Meinung:

Geschichte:

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und echt unglaublich schön. Trotz der sensiblen und feinfühligen Art in der die Autorin schreibt, bekommt sie es auch hin Spannung aufzubauen und zu erhalten. Die Geschichte ist einfach wunderbar mit ihren außergewöhnlichen Elementen und dem Ausflug auf entfernte Planeten. Ich habe das Buch wieder nicht aus der Hand legen können und habe es schneller als gewollt durchgelesen.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren zuerst ein wenig ungreifbar und unscheinbar aber im Laufe der Geschichte haben sie eine tolle Entwicklung durchgemacht und wurden mal wieder einzigartig. Auch die Nebencharaktere sind sehr außergewöhnlich und sehr gut ausgearbeitet.

Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Am Anfang war es interessant, dann wurde es spannend und zum Schluss emotional. Man hatte wieder die gesamte Gefühlspalette die Ava Reed mit ihren Büchern auszulösen weiß.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover sowie die Innengestaltung sind wieder einmal unfassbar schön. Sehr liebevoll gemacht und auch sehr ansprechend.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Ava ist es mal wieder gelungen mich in eine andere Welt zu entführen in der ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben durfte. Ein absolutes Highlight für mich.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

Advertisements