wp-1488967334017.jpeg

 

Rezension

Dryadenliebe

Genre: Fantasy

Seiten: 710

Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

Klappentext:

Julie, als Hüterin des Pendels eine der mächtigsten Frauen der zweiten Ebene, ist unsterblich in ihren Gefährten Mathys verliebt- und er auch in sie. Zusammen bieten sie jedem Feind die Stirn.

Doch der grausame Vogt überwindet die Schutzzauber und dringt in Tallyn ein. Als er versucht, den geheimnisvollen Südstein zu rauben um Julies Macht an sich zu reißen, kommt es zu einer unfassbaren Katastrophe.

Nun muss Julie beweisen, was ihre Liebe wirklich wert ist..

Meine Meinung:

Geschichte:

Dies ist Band 2. Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung von Julies Abenteuern gefreut und wurde leider sehr enttäuscht. Am Anfang geht es erstmal sehr stark darum, dass Julie ihre Brüste zu klein findet und vergleicht sich wo sie nur kann. Das hat mich sehr genervt, weil Julie in Band 1 so erwachsen für ihr Alter gedacht und gehandelt hat. Dann hatte die Autorin sehr oft Perspektivenwechel in der Geschichte, die nicht sofort ersichtlich waren und konnte so auch keine Spannung aufbauen. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass die Autorin total abschweift und dann urplötzlich wieder zum wichtigen Teil der Geschichte kommt und man gar nicht so leicht folgen kann. Oft hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte unnötig gestreckt wurde und somit ziemlich langweilig wurde. Der eigentliche Kern der Geschichte und somit auch der wichtige und interessante Teil, hatte vor lauter nebensächlichen kaum eine Chance groß rauszukommen.

Hier gibt es 1 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Julie ist 3 Jahre älter geworden und steckt jetzt mitten in der Pubertät. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass sie ihrer Linie treu bleibt. Leider wurde ich enttäuscht. Julie war in diesem Band der Reihe einfach mal extrem nervig und hatte wirklich nur noch wenig von ihrer liebevollen und freundlichen Art aus Band 1. Neben den altbekannten Charakteren gibt es auch ein paar neue Charaktere. Leo ist ein Gager der eigentlich lieber Künstler wäre und bei seinem Onkel wieder zur Vernunft kommen soll. Ronan wird ein sehr guter Freund von Leo. Die Freundschaft die die beiden verbindet ist wirklich außergewöhnlich und entwickelt sich stark im Laufe der Geschichte.

Hier gibt es 1 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

In diesem Band ist viel Liebe, Leid und Verlust verbaut. Oftmals kam das leider gar nicht so rüber.

Hier gibt es 1 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt sehr gut zu der Handlung im Buch. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Meiner Meinung nach eine echt schlechte Fortsetzung zum ersten Band. Ich hoffe, dass mich Band 3 wieder mehr begeistern kann und Julie wieder zu ihren alten Charakterzügen zurückfindet.

Insgesamt gibt es: 4 von 10 Buchplaudis

Advertisements