Rezension

Beauty Hawk

Genre: Fantasy

Seiten: 305

Verlag: Impress

Klappentext:

**Glamour und schwarze Federn** Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

Meine Meinung:

Geschichte:

Da ich manchmal Bücher kaufe ohne mir den Klappentext durchzulesen, war ich sehr überrascht von der Geschichte. Der Schreibstil war sehr gut zu lesen und sehr jugendlich gehalten. Die Geschichte war sehr spannend und hatte keinen Tiefpunkt. Es gab viele Geheimnisse aufzudecken und hielt einige Überraschungen bereit.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren alle total erfrischend, solche hat man selten. Im Grunde einzigartig und doch wie aus dem Leben gegriffen. Cecilia ist ein Potterfan und wirklich lustig drauf.

Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Es war spannend und lustig. Aber ich finde, dass die Liebesgeschichte die sich da noch abspielt, nicht ganz bei mir ankam. Da fehlte ein bisschen was, es war nicht ganz rund.

Hier gibt es 1 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und mir gefallen die Farben sehr gut.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Eine spannende und erfrischende Geschichte. Ich werde definitiv mehr von diesem Autor lesen.

Insgesamt gibt es: 9 von 10 Buchplaudis

„So viel passierte auf dieser Welt, oft ohne dass wir mitbekamen, was direkt vor unseren Augen existierte.“

Advertisements