Rezension

Küss mich wenn es Liebe ist

Genre:  Liebesroman

Seiten: 285

Verlag: Selfpublisher

Klappentext:

Erfolg im Job ist alles, was für Alessa zählt und dafür opfert sie auch die Liebe. Doch welches Geheimnis steckt hinter der harten Fassade der Unternehmensberaterin? Was hat es mit dem immer bedrohlicher werdenden Traum auf sich, der sie fast jede Nacht heimsucht und unterdrückte Gefühle und Erinnerungen weckt?
Als ihr durchorganisiertes Workaholic-Leben ohne Vorwarnung auseinander bricht, flieht sie auf die Sonneninsel Mallorca. Dort trifft sie auf einen geheimnisvollen Fremden und das Karussell beginnt, sich zu drehen…

Meine Meinung:

Geschichte:

Mich hat die Geschichte absolut überzeugt. Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin und dem wahnsinns Setting war ich schnell in der Geschichte drin und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Erst war ich ein wenig skeptisch ob es nicht möglicherweise zu kitschig sein könnte aber ich muss sagen, dass es so überhaupt nicht kitschig war. Durch die Reise nach Mallorca habe ich sogar Fernweh bekommen.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren gut beschrieben und richtig lebendig. Man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen und auch deren Handlung gut nachvollziehen.

Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Hier kommen wahre Gefühle auf. Von Wut bis Herzschmerz ist alles dabei. Sogar das Fernweh wird geweckt.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt sehr gut zur Geschichte.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte mit einigen Mysterien und Geheimnissen. Ich war sofort hin und weg. Das war bestimmt nicht mein letztes Buch von der Autorin.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

Advertisements