Rezension

Novus Ordo Seclorum- Das Erbe der Sidhe

Genre: Fantasy

Seiten: 630

Verlag: Drachenmond Verlag

Klappentext:

Die Journalistin Mara ist glücklich verlobt mit dem ehrgeizigen Regierungssprecher Magnus. Doch dann stößt sie auf ein geheimes Dokument, demzufolge alle Regierungsmitglieder der okkulten Bruderschaft des Widersachers angehören. Mit dem Buch der Sieben Siegel will die Bruderschaft einen Weltuntergang und eine neue Weltordnung unter ihrer Herrschaft einleiten. Als Magnus von Maras Entdeckung erfährt, flüchtet sie vor ihm nach Irland. Dort erfährt sie jedoch, dass ausgerechnet sie die Rettung für die Welt sein soll: die Magierin der Hoffnung.

Meine Meinung:

Geschichte:

Dieses Buch hat mich einfach mal mega begeistert. Es war spannend und magisch. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und gut zu lesen. Es war alles schön bildhaft beschrieben ohne dass es zu detailliert wirkte. Dieses Buch vereinte 3 tolle Genre: es hatte die nervenzerreißende Spannung eines Thrillers, magische Facetten eines Fantasy Romans und einen Hauch Dystopie. Diese Mischung macht, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren alle sehr gut beschrieben und sehr vielfältig in ihren Eigenschaften. Durch das dass es in diesem Buch stark um Gut und Böse geht, hatte man auch sehr tolle Charaktere die man echt gut leiden konnte und auch Charaktere die man wirklich absolut nicht leiden konnte.

Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Wie schon gesagt war es sehr sehr spannend. Aber auch Liebe und Freundschaft kamen nicht zu kurz. Für mich war es genau das richtige Maß an Liebe und es kam nicht kitschig rüber.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Dieses Cover ist einfach mal total schön und fängt den Kern der Geschichte sehr gut ein.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Hier möchte ich gerne eine Hedwig vergeben. Diese Art von Geschichte findet man nur schwer. Mich hat das Buch so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich das Gefühl hatte wirklich dabei zu sein. Ich kann wieder kaum in Worte fassen wie sehr mich das Buch begeistert hat.

Fazit:

Eine wundervolle Geschichte. Spannend und doch gefühlvoll. Eine absolute Leseempfehlung. Wer es nicht liest verpasst was!

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis und eine Hedwig

„„Und was meinst du? Gibt es noch Hoffnung?“, fragte sie, „Die gibt es immer, sie lebt in unseren Herzen. Wir müssen sie nur festhalten.““

Advertisements