Hallo und Herzlich Willkommen zu der Erlebnistour zu dem Buch „Mein Sommer mit Meme“.

Gestern konntet ihr bei Martina von Der Bücherkessel etwas über das Buch an sich erfahren. Heute bei mir bekommt ihr ein Interview mit der Autorin Elaine Briag.

 

Hallo Elaine.

Danke, dass du dir Zeit für unsere Fragen genommen hast

Und ihr kommt schon Frage Nummer Eins.

F: Wie kamst du zum Schreiben und woher nimmst du deine Ideen? Gibt es etwas, das du unbedingt zum Schreiben brauchst?

Elaine: Wenn ich anfange zu schreiben, bin ich gut vorbereitet, habe die ganze Recherche vor Ort hinter mir und meine Pinnwand ist voll von Fotos. Ich habe konkrete Vorstellungen von den Personen. Was ich immer mit mir herumtrage sind Notizbücher. In die kommt alles rein, was mir zwischendurch einfällt. Es gibt eines für Dialog, eines für Plot-Inspirationen und eines für Landestypisches.

F: Wie bekommst du den Kopf frei, wenn dich eine deiner Figuren ärgert oder du merkst, dass du nicht weiterkommst?

Elaine: Mit meinem Hund spazieren gehen hilft immer. Da ist schon mancher Dialog entstanden. Auf einmal weiß ich dann, was eine Figur sagt, was sie tut und wovon sie die Finger lässt.

F: Dein Roman spielt im Burgund und du hast auch lange Zeit in Frankreich gelebt. Was ist für dich joie de vivre? Und welche Region in Frankreich fasziniert dich am meisten und warum?

Elaine: Die Bretagne. Eindeutig. Ich mag diese raue Landschaft, den eigensinnigen Menschen lag. Lebensfreude ist für mich nicht Region –oder landesgebunden. In Frankreich fällt es einem vielleicht etwas leichter zu genießen. Aber hier am Bodensee, wo ich lebe, finde ich dieses mediterrane Lebensgefühl auch vor.

F: Meme und Paula sind außergewöhnliche Charaktere. Gibt es Vorbilder nach denen du sie kreiert hast? Steckt vielleicht sogar ein wenig von dir in einer der Figuren?

Elaine: In Paula steckt jede Menge von mir selbst. Und eine Mémé kennen wir doch alle, oder? Die liebevolle Figur, die gern die Fäden in der Hand hält und für ihre Liebsten durchs Feuer gehen würde.

F: Die Franzosen sind für ihre tolle Küche berühmt. Welches der typischen Gerichte ist dein absoluter Favorit?

Elaine: Das Coq au vin. Gibt es bei uns in allen Variationen regelmäßig. Ich bin aber auch mit Käse, Baguette und Rotwein zufrieden. Und ein Burgunder-Crémant steht bei uns immer im Kühlschrank.

F: Was würdest du sagen, ist der größte Unterschied zwischen Deutschen und Franzosen?

Elaine: Es klingt abgedroschen, aber es ist was dran: Die Franzosen arbeiten, um zu leben. Sie können genießen. Das sieht man auch daran, dass Essengehen für sie einen viel höheren Stellenwert hat, als in Deutschland. In Frankreich verschuldet man sich auch mal für ein gutes Essen.

F: Ohne zu tief ins Detail zu gehen, aber hast du eventuell vor, die Geschichte von Meme weiterzuerzählen? (Anmerkung von Martina: Ich persönlich würde mich sehr darüber freuen)

Elaine: Nun, das entscheidet einzig und allein der Leser. Aber ich kann jetzt schon verraten, dass mein nächster Roman bereits im Februar 2018 erscheint. Unter dem Titel „Das geheime Lächeln“ und meinem richtigen Namen Bettina Storks. Eine spannende Familiengeschichte, die bis ins Paris der 1940-er Jahre zurückgeht, in die Provence und in die schöne Drôme.

Vielen Dank für das Interview. Uns hat es viel Spaß gemacht.

neu

Kommen wir nun zur Gewinnspielfrage und dem dazugehörigen Gewinnspiel:

Wie findet ihr das Buch, falls ihr es kennt? Und wenn ihr es nicht kennt, was erhofft ihr euch davon?

Wenn ihr auf jeden Blog die Fragen beantwortet sammelt ihr ein Los. Insgesamt könnt ihr 8 Lose sammeln.

Zu gewinnen gibt es 7 mal 1 Print von „Mein Sommer mit Meme“

📃Teilnahmebedingungen:

* Beantwortet die jeweiligen Fragen auf dem Blog.
* Gut wäre es, ihr seid 18 oder habt die Erlaubnis eurer Eltern
* Ihr solltet damit einverstanden sein, dass euer Name hier öffentlich genannt wird.

❤Alles kann, nichts muss:
* Wir würden uns über likes und Follows freuen, ist aber kein muss.

Das Gewinnspiel geht bis zum 04.06.2017 um 23.59 Uhr

Facebook hat nichts damit zu tun.
Für den Verlust auf dem Postweg übernehmen wir keine Haftung.

Barauszahlung des Gewinns nicht möglich

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ich wünsche euch ganz viel Glück🍀🍀🍀

 

 

Morgen geht es mit einem Beitrag über das Burgund weiter und zwar bei Martina von Der Bücherkessel.

Advertisements