Kurzmeinung zu: Aus der Zeit gefallen – Thórsteinn vs. Charlotte: Teil 1 von Katharina Münz

Nur schon mal vorab: Dies ist eine Single Auskopplung (wie es die Autorin so schön beschreibt). Das heißt, ihr bekommt ein super leckeres Appetithäppchen mit einem fiesen Cliffhanger.

Die Geschichte ist wirklich mal was anderes und hat mich sehr begeistert. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und lässt somit keine Längen aufkommen. Die Hauptcharaktere Charlotte und Thórsteinn stehen im Vordergrund und sind sehr gut beschrieben. Die Nebencharaktere rücken in den Hintergrund, was aber vollkommen ok ist und das Augenmerk auf die Protagonisten legt, die der Geschichte ihren Namen geben. Man findet einige Parallelen zu existierenden Personen, was mich manchmal zum Schmunzeln gebracht hat.

Ich bin schon sehr gespannt auf den Rest der Geschichte. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

Hier einmal der Klappentext:

Reenactment. Charlotte bekommt Herpes, wenn sie nur an das Wort denkt. Auf matschigen Äckern Wickie spielen entspricht nicht gerade ihrer Vorstellung von einem gelungenen Wochenende, aber was tut sie nicht alles ihrem Freund zuliebe.
Doch dann erwischt sie Aleks mit ihrer – ehemals! – besten Freundin auf dem Mittsommerfest. Zutiefst verletzt flieht sie vom Museumsdorf, als ein lecker aussehender Fremder in A+-Gewandung ihr vors Auto und ins Leben fällt.

Mit »Aus der Zeit gefallen« wagt die ›Edition Wikinger im Herzen‹ einen Genreausflug in Richtung Young Adult/Urban Fantasy/Contemporary Romance-Mix.

Achtung! Bei diesem E-Book handelt es sich um eine Art Vorab-›Single-Auskopplung‹ mit Cliffhanger-Ende!
Wer »Aus der Zeit gefallen« komplett lesen möchte, möge bitte die vollständige Print-Veröffentlichung in ein paar Monaten abwarten!

Advertisements