Kurzmeinung zu We are… Soulpunk von Mrs. Soul Punk

 

Durch den Titel war ich sehr neugierig auf die Geschichte. Mir wurde angezeigt, dass das Buch 177 Seiten hätte. Irgendwann wurde mir klar, dass das gar nicht sein kann. Die Geschichte war erst sehr interessant und wurde dann immer schwächer. Paula ist Autorin und schlittert gerne mal in eine Depri-Phase, allerdings fand ich das irgendwann total unglaubwürdig. Dann hat sie wieder auf starke Powerfrau gemacht und das ewige Hin und Her nervte schlussendlich so sehr, dass ich abbrechen musste.
Ich habe es dann bei 177 Seiten abgebrochen, die Geschichte war mir einfach zu unglaubwürdig. Schade eigentlich, der Anfang war viel versprechend.

 

Hier einmal der Klappentext:

Eine Geschichte über Veränderungen, über die Liebe und das Chaos eines Lebens.

Paula hat es geschafft! Sie ist Bestsellerautorin.
Bei einer Lesung allerdings tritt genau der Mann
zurück in ihr Leben, der Auslöser
ihres Bestsellers war.
Turbulente Zeiten brechen an.
In kurzer Zeit ändert sich vieles…
Der Verleger wirft sie hinaus,
die beste Freundin hasst die große Liebe
und Paula scheint immer
und immer wieder zwischen Fronten zu geraten.
Wartet am Ende das Happyend – oder der
Untergang?

Advertisements