Rezension

Märchenhaft- Elisabeth

Genre: Liebesroman

Seiten: 540

Verlag: TWENTYSIX

Klappentext:

Nach einem Schicksalsschlag atmet Elisabeth tief durch und gibt dem Sommer eine Chance. Sie wartet auf ihr Date, als ausgerechnet ihr früherer Widersacher Moritz erscheint. Der letzte Mensch auf Erden, dem sie an diesem Abend begegnen will. Ein für die beiden typisches Wortgefecht lässt den fürchterlich begonnenen Abend eine 180-Grad-Wendung nehmen und führt Elisabeth Schritt für Schritt an Moritz‘ wahre Natur heran. Der nämlich gibt sich anfangs geheimnisvoll, da er nicht so recht weiß, wie er Elisabeth nahebringen soll, dass er nicht der ist, für den er sich jahrelang ausgegeben hat. Ihre Freundinnen Marie und Isabelle stehen ihr zur Seite, allerdings mit ungeahnten Folgen …
Auf Schloss Eschberg wird es märchenhaft, doch Elisabeths 30. Geburtstag stellt alles auf den Kopf. Wird die Reise nach Irland der Schlüssel zum Glück?
Märchenhaft ist der Auftakt der Eschberg-Saga, Elisabeth die Protagonistin zum Verlieben; eine Freundin, wie wir alle sie uns wünschen.

Meine Meinung:

Geschichte:

Dies ist Band 1. Anfangs war ich doch ein wenig skeptisch ob mir die Geschichte zusagt und jetzt muss ich sagen, dass sie mir nicht nur zusagt sondern auch total begeistert hat. Der Schreibstil ist so locker leicht. Trotz der eingestreuten Fremdwörter ließ es sich sehr leicht lesen. Die Geschichte ist absolut nicht kitschig und sehr lustig und manchmal auch dramatisch. Es hat nicht lange gedauert und die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen, es war als wenn ich alles hautnah miterleben würde.

Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – Punkten

Charaktere:

Die Charaktere waren so lebensecht und haben sehr schnell mein Herz erobert. Es hat sich angefühlt als wenn ich sie schon ewig kennen würde. Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen und das macht sie aus.

Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – Punkten

Emotionen:

Diese Geschichte strotzt nur so von Emotionen, wie im echten Leben eben. Ich konnte mich sehr gut einfühlen und hätte die Protagonisten so manches Mal schütteln wollen.

Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – Punkten

Aufmachung/ Design:

Das neue Cover gefällt mir sehr gut. Das Alte war zwar auch schön aber jetzt ist es ein richtiger Eyecatcher.

Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – Punkten

Hier möchte ich gerne eine Hedwig vergeben. Die Geschichte hat mich übertrieben begeistert. Man will ein Teil von Eschberg sein. Ich war wirklich mit dabei und deshalb die Hedwig.

Fazit:

Das ultimative Buch für mich. Eine tolle Liebesgeschichte ohne viel Kitsch und Schnörkel. Viel Witz und tolle Charaktere.

Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis und eine Hedwig

Advertisements